Repertoire

singen_mit_sehle

Seit fast 30 Jahren ist dies das Prestige der Eva Maria Pieckert. Ihre Kehle verlangt nach balladenhaften Songs mit großen Stimmbögen: in den Tiefen dunkel, weich und warm; hell und kristallklar in den Höhen.
Sie ist ein stimmliches Chamäleon. Ihr Repertoire reicht vom Schlager, Chanson, Jazz, Gospel und Musical über Klassik-Adaptionen bis hin zum Volkslied, welches die geniale Sängerin ebenfalls anspruchsvoll zu interpretieren versteht.
Eva Maria Pieckert verleiht mit Perfektion fremden Titlen ihre ganz eigene Note. Während ihrer bisherigen Karriere legte sie sich keineswegs auf einen Stil fest, sondern weiß in jeder musikalischen Umsetzung emotional das Publikum auf´s neue zu faszinieren. Mit ihrer ganze eigenen Timbre – Charakteristik und ihrer immensen stimmlichen Substanz ist sie eine gefragte Solistin bei Studioproduktionen.

Projekte

Eva Maria Pieckert zu Gast bei „Tabea“... mehr ...
Thank You For The Music
Schlager, Hits & Evergreens ...
mehr ...
Mode & Musik
Eva Maria Pieckert zu Gast bei Gaber Moden
mehr ...
Musical Highlight
u.a. aus „Cats" „Cabaret" „Evita" "My Fair Lady“ ...
mehr ...
Wie die Steine im Bach
Ein Soloprogramm mit Songs von ...
mehr ...
Im Weissen Rössl
Singspiel in drei Akten von Ralph Benatzky ...
mehr ...
Frau Luna
Im August 2015 startete Beelitz zu seiner ersten Mondlandung ...
mehr ...
Kinderplanet Halle
Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle(Saale) e.V.
mehr ...
Händel Dinner
Georg Friedrich Händel Der Europäer
mehr ...
Wieder ist Weihnacht
Eva Maria Pieckert & Freunde
mehr ...
Ein Halleluja dem Esel der auf Rosen geht
Sagen und Songs nicht nur für ...
mehr ...
Messias-Adaption
Messias-Adaption von Prof. Bernd Wefelmeyer nach Georg Friedrich Händel (1685-1759). Das 1742 entstandene Oratorium Händels „Der Messias“ gehört heute noch immer zu ...
mehr ...
Enchore Leipzig & Eva Maria Pieckert
mehr ...
Die Gedanken sind frei
mehr ...

Biographie

Es ist eine Stimme, die im Ohr und im Gedächtnis bleibt: Wenn Eva Maria Pieckert singt, dann mit ganzer Seele. Das kann man hören, sehen und vor allem fühlen. Sie fühlt sich in vielen Umgebungen wohl, beherrscht Chansons und Jazz-Standards ebenso gekonnt und professionell wie Schlager und Volkslieder. Was sie auch ausprobiert, ob Gospel oder Musical: Ihr Hang zur Perfektion und ihre einzigartige Stimme sind unverwechselbar.

Begonnen hat sie ihre Karriere, die jetzt schon mehr als 30 Jahre währt, in Halle. Als Mitglied des
Schulchores „Ulrich von Hutten“, feierte sie nationale und internationale Erfolge u.a. bei den jährlich stattfindenden Händel-Festspielen.

Bereits mit 16 Jahren wurde sie an der Leipziger Musikhochschule immatrikuliert, an der vor ihr u.a. schon der große Dirigent Kurt Masur studierte. Nach einer fünfjährigen Ausbildung absolvierte sie 1978 ihr Staatsexamen als Sängerin.

Es begann eine Karriere als eine der erfolgreichsten Sängerinnen der ehemaligen DDR: Nach ihrer ersten LP „Leben ist halt so“ von 1982 folgten internationale Preise (z.B. die „Goldene Bernstein-Nachtigall“ in Sopot 1984), Spitzenplatzierungen in den Hitparaden und zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen und großen Veranstaltungen. So trat sie bei der Eröffnungsgala des Neuen Friedrichstadtpalastes, des größten Revuetheater der Welt 1984, mit den Starkollegen Helga Hahnemann, O.F. Weidling, Caterina Valente, Adamo, Karel Gott und Roland Kaiser auf. Als Teil der inzwischen legendären Veranstaltung ist sie auch mit Text und Photo im Jubiläumsband „25 Jahre Neuer Friedrichstadtpalast: Sternstunden“ vertreten, 2009 im Henschelverlag erschienen.

Heute ist die Künstlerin gern gesehener Gast vieler TV-Produktionen. So hatte sie zahlreiche Auftritte in den MDR und ARD-Sendungen „Langer Samstag“, „Musik für Sie“, „Zauberhafte Heimat“, der Muttertagsgala „Alles Gute“ gemeinsam mit dem legendären MDR-Fernsehballett, den „Festen der Volksmusik“, „Musikantendampfer“, „Immer wieder Sonntag“ und der großen ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“. Ebenfalls war sie Gast im „Großen Abend der Filmmusik“ 2003, präsentiert vom beliebten Entertainer Götz Alsmann. Highlight der Sendung war für sie ein Duett mit dem großartigen Musiker.

Auch im Theater ist E.M Pieckert zu Hause. Das Projekt „Da lacht der Mond“ in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Madeleine Lierck-Wien und der Ballerina Angela Reinhardt begeisterte nach der umjubelten Premiere 2005 zahlreiche Zuschauer auf vielen Bühnen der Republik.

Ein besonderes Verhältnis hat die Sängerin zu Halle. Als wahre Tochter des Ortes war sie Teil vieler Produktionen, die die Stadt und ihren berühmtesten Sohn, den großen Komponisten Georg
Friedrich Händel, zum Thema haben. So schrieb sie zusammen mit dem Komponisten und Arrangeur André Kuntze 2006 im Rahmen der 1200-Jahrfeier ein Lied über ihre Heimatstadt, die sie auch im Buch und der DVD „Halle bewegt – jung, frech und kreativ“ in einem Streifzug vorstellt.

Höhepunkt ihrer Halle-Liebe sind sicherlich die „Messias-Adaptionen“ nach G.F. Händel von Prof. Bernd Wefelmeyer. Seit der Aufführung 1999 mit dem Philharmonischen Staatsorchester haben die „Adaptionen“ eine in diesem Bereich einmalige Erfolgsgeschichte geschrieben. Das Projekt gastierte u.a. in der Waldbühne Berlin im Juli 2000 und auf dem Theaterplatz in Dresden 2006. Die CD-Produktion „A Child is Born“ mit begleitende Aufführungen in Halle und anderen Städten und die DVD „Der Messias – Barock Goes Rock“ kamen hinzu. Jüngster Erfolg war der Auftritt bei der „First Night – The Best of Classic Open Air“ auf dem Berliner Gendarmenmarkt im Juli 2011.

2009 feierte schließlich das Musical „Memento Mori“ im Steintor Varieté in Halle Premiere, das spielerisch mit dem Leben und dem Werk des großen Händel umgeht, popsymphonisch bearbeitet und umgesetzt vom Berliner Komponisten André Kuntze. Dabei arbeitete sie mit der Gospelgröße Angelika Weiz zusammen.

Ebenfalls besinnlich geht es während ihrer zahlreichen Weihnachtsproduktionen zu.
Mit dem vom legendären Schauspieler Walter Plathe geschriebenen Stück „Geschichten von
Weihnachtsbaumgänsen“ gastierte sie 2002 in der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin. Der sehr erfolgreiche Geschichten- und Liederabend erlebte 2003 erneute Aufführungen im Winterhuder Fährhaus in Hamburg, 2004 erneut in der Komödie am Ku’damm und 2005 eine Tournee durch ganz Deutschland. Kurz zuvor fand das Konzert „Walter Plathe präsentiert Halleluja“ im Friedrichstadtpalast Berlin mit großem Erfolg statt. In den Jahren danach präsentierte E.M Pieckert zehn Mal in Folge die traditionellen Weihnachtskonzerte der Gruboer Kirche, und arbeitete dabei u.a. mit der Schauspielerin Uta Schorn, dem Sänger Mike Kilian und dem Unterhalter Peter Wieland zusammen.

Und auch als Solo-Künstlerin ist sie weiterhin sehr erfolgreich und präsent. Auf ihren beiden CDs „Mit Dir“ und „Nein, ich bin nicht müde – Schlaf- und Wiegenlieder für Kinder“ war sie erstmals nicht nur als Sängerin, sondern auch als Texterin zu hören. 2003 erschien das Album „Lust auf Leben“, inklusive der deutschen Coverversion des Songs „That’s the Way it is“ von Celine Dion. Auch die Singles „Wie ein Leuchtturm in der Nacht“ und „Zauber unseres Lebens“ platzierten sich auf den vorderen Plätzen der Rundfunk-Schlagercharts. Kreative Partner waren dabei die Komponisten Mike Killian, Holger Hess und Helly Kumpusch. Und die Maxi-CD „Kindheitstage“ führte sie an den Beginn ihrer Gesangslaufbahn zurück, gemeinsamen mit Kindern ihres alten Schulchors „Ulrich von Hutten“ wurde dieser Song produziert.

Was die Zukunft auch bringen mag: Eva Maria Pieckert wird von sich hören lassen!

CD’s

Mit Dir
Nein, ich bin nicht müde
Gute Nacht
Abenteuer im Drachenland
Mit Melodien auf Reisen
Lust auf Leben
In die weite Ferne
Die schönen Stunden
Lust auf Leben
Kindheitstage
Stars und Hits
Musikalische Erinnerungen
Sommerzeit
Nobody is perfect
Hin und Zurück
Ostschlager
A Child Is Born
Messias Adaptionen (DVD)
Zauber unseres Lebens
Memento Mori
EIn Halleluja dem Esel der auf Rosen geht
Zeit
Es brennt ein Licht

Aktuell

NEUMay 2014
  • winter_zauberland_1617_run

    WINTER-ZAUBERLAND | 2016/2017

    Eine phantasievolle Revue mit Musik, Show & Parodie und den Stars Bert Beel, Duo Treibsand, Dunja Rajter, Eva Maria Pieckert, Kevin Pabst und Roberto Blanco. mehr...
    22Jan
  • Stadtfest Grimma | 2016

    Eva Maria Pieckert ist am  24.September 2016 um 15:00 Uhr auf dem Stadtfest in Grimma  (Marktplatz) „Zu Gast bei Gaber Moden“.
    24Sep
  • 11Dez
  • Rhododendronparkfest | 2016

    Eva Maria Piekert ist mit Ihrem Program "Zauber unseres Lebens" am 22.05.2016 um 16.30 Uhr zu Gast beim 33. Rhododendronparkfest in Graal-Mueritz.
    22Mai
mehr ...

gaestebuch

Presse

Pressestimmen

„Ich bin eher der Paillettentyp“
(Sächsische Zeitung | 2015 | PDF)

„Ich lass mich in keine Schublade stecken“
(Berliner Kurier | 2012 | PDF)

„Die Lust der Sängerin Eva Maria Pieckert am Spagat zwischen Barock und Rock“ (Melodie & Rhytmus | 2007 | PDF)

„Eva Maria Pieckert – symphatische Künstlerin mit Prinzepien“
(Nordkurier-Presseball | 2007 | PDF)

Pressetexte

Pressemitteilung | Eva Maria Pieckert

Downloads

Für Ihren Pressetext oder weitere Publikationen finden Sie hier eine Auswahl an Bildern, die Sie gerne nutzen dürfen: Pressefotos.

Booking & Kontakt

Sie möchten gerne mit mir zusammenarbeiten?
Ich freue mich sehr und bitte Sie, die Details vorab mit meiner Agentur zu besprechen.

 

B-Production Management
Gregor Borges
Kavalierstr. 30
13187 Berlin

FON +49 (0)172 401 41 42
FAX +49 (0)30 475 549 56

www.gregor-borges.de